Warum schwächt chronischer Stress unser Immunsystem?

Warum schwächt chronischer Stress unser Immunsystem?

Gerade jetzt in der Herbst- und Winterzeit lauern vermehrt überall Viren und Bakterien. Die meisten von uns wissen, dass wir uns für ein gutes Immunsystem gesund und ausgewogen ernähren sollten, damit wir ausreichend mit Vitaminen und Nährstoffen versorgt und unsere Abwehrkräfte stark genug sind. Häufig reicht dies jedoch nicht aus.

Denn was die Wenigsten wissen: 
Chronischer Stress schwächt unser Immunsystem!


Aber warum eigentlich? 
Bei Stress wird vermehrt das Hormon Cortisol ausgeschüttet. Dadurch wird unser Körper in Alarmbereitschaft gesetzt, um ausreichend Energie für die gerade anliegende „Stresssituation“ zu haben. Alle weiteren Vorgänge in unserem Organismus fahren auf ein Minimum herunter. Das ist im Prinzip auch sehr praktisch. Wenn wir uns allerdings unter ständigem Stress befinden, macht dies unserer Gesundheit zu schaffen.  Die Selbstheilungsmechanismen unseres Körpers werden dann gestört und die Infektionsgefahr steigt.
Mit Achtsamkeit und Selbstfürsorge können wir unser Immunsystem tatkräftig bei der Arbeit unterstützen! 
Meditationen und Achtsamkeitsübungen haben wissenschaftlich nachgewiesen eine deutliche positive Auswirkung auf unsere Gesundheit. Durch regelmäßige Entspannungsphasen wie z. B. bei Meditationen oder Atemübungen baut der Körper das Cortisol wieder ab und kann regenerieren. Auch Bewegung an der frischen Luft, am besten im Wald, sowie ausreichend Schlaf gehören zur Selbstfürsorge dazu und lassen dich stressresistenter werden. Körper und Geist befinden sich wieder im Einklang und unser Immunsystem ist bestens vorbereitet.

Probiere es doch mal aus. Es liegt in deiner Hand!

Du hättest gerne weitere Infos zur Achtsamkeit oder Anleitungen zu diversen Entspannungsmethoden? Es gibt neue Termine für Online-Workshops, schau doch mal hier: https://www.smile-inside.de/#termine